Steinigke Showtechnic GmbH - Ihr Großhandel für Veranstaltungstechnik. Verkauf nur an gewerbliche Kunden. Alle Preise zzgl. MwSt.

Deutsch
Warenkorb
Filter
Equalizer
  • Regler 2-Band (10)
  • Regler 2-Band Mono (2)
  • Regler 2-Band Stereo (8)
  • Regler 3-Band Stereo (5)
  • Stereo (1)
  • 1 x Regler 2-Band Mono (4)
  • 1 x Regler 2-Band Stereo (2)
  • 1 x Regler 3-Band Stereo (2)
  • 2 x Regler 3-Band Stereo (1)
Audioplayer
Anzahl Eingangskanäle
Anzahl Eingangskanäle stereo
Preis
Marke
Verfügbarkeit

Tabletop Mixer (Produkte: 31)

first pageprevious page
next pagelast page
first pageprevious page
next pagelast page

DJ-Mixer


Ein DJ-Mixer bildet die Grundlage für die Arbeit als Discjockey. Er dient in erster Linie dazu, unterschiedliche Signale von Mikrofonen und anderen Zuspielern (zum Beispiel Plattenspielern oder CD-Playern) zusammenzuführen und zu bearbeiten. Somit sind DJ-Mixer so etwas wie die Schaltzentrale beim DJ-Set.



Wie funktioniert ein DJ Mixer?


In einem DJ-Mixer fließen Signale von unterschiedlichen Quellen zusammen. Dazu zählen unter anderem solche von:

  • • Plattenspielern

  • • CD-Playern

  • • Mediaplayern

  • • Laptops

  • • Mikrofonen

Mit dem DJ-Mixer können Sie nicht nur die allgemeine Klangregelung und die Lautstärke der einzelnen Kanäle über Line-Fader oder Drehpotentiometer steuern. Darüber hinaus ist es häufig auch möglich, Effekte einzuspielen und die einzelnen Kanäle zu überblenden. Umgangssprachlich wird der DJ-Mixer auch als Mischpult oder Clubmixer bezeichnet.

Bei so gut wie allen DJ-Mixern lassen sich über einen Equalizer die Tiefen, Mitten und Höhen gesondert voneinander steuern. Mit einigen Modellen ist es außerdem möglich, für nahtlose Übergänge einzelne Frequenzbänder fast vollständig auszublenden (Funktion Kill-EQ bzw. Kill-Switch). Einige DJ-Mixer sind zusätzlich noch mit einem eigenen MP3-Player ausgestattet.

Welche Arten von DJ-Mixern gibt es?


Obwohl die Funktionen im Detail sehr stark variieren, wird vor allem zwischen zwei Arten von DJ-Mixern unterschieden:

  • • Battlemixer (beziehungsweise Zweikanal-Mixer oder Mini-Mixer-DJ) haben in der Regel nur zwei Kanäle für zwei Zuspieler und wenige Funktionen. Ideal sind sie in Verbindung mit zwei Plattenspielern für Fans des Scratchings.

  • • Die Clubmixer haben hingegen meistens vier oder mehr Kanäle (3 Kanal Mixer sind eher selten) und sind eher zur festen Installation gedacht.

Worauf muss beim Kauf eines DJ-Mixers geachtet werden?


Den idealen DJ-Mixer gibt es nicht. Jedes Modell hat unterschiedliche Vor- und Nachteile. Wer einen DJ- Mixer kaufen möchte, sollte sich dabei vor allem die folgenden Fragen stellen:

  • • Brauche ich einen 2-Kanal-DJ-Mixer (Battlemixer) oder einen Clubmixer?

  • Wie viele Zuspieler sollen beim Clubmixer angeschlossen werden?

  • Welche Eingänge benötige ich dafür (Cinch, XLR, USB …)?

  • • Benötige ich einen zweiten Mikrofonanschluss?

  • • Welche Ausgänge brauche ich?

  • • Soll der DJ-Mixer auch über Bluetooth angesteuert werden können?

DJ-Mixer analog oder digital: Was ist besser?


Die Frage, ob analoge oder digitale DJ-Mixer besser sind, lässt sich nicht final beantworten – Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Bevorzugen Sie Tasten oder Touchscreen? Benötigen Sie einen großen Funktionsumfang oder schwören Sie auf die einfache Bedienbarkeit des „ein-Knopf-pro-Funktion“-Prinzips?

Obwohl digitale Mischpulte mit ausgefeilter Technik punkten, haben analoge DJ-Mixer nach wie vor viele Fans rund um den Globus. Speziell im Bereich der elektronischen Musik bevorzugen viele DJs und Producer nach wie vor analoge Geräte.



Seite wird geladen...
Cookies und Tracking
Um die ordnungsgemäße Funktion unserer Website zu gewährleisten, (z.B. Navigation, Warenkorb, Kundenkonto) setzen wir so genannte Cookies ein. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, Pixel und vergleichbare Technologien, um unsere Website an bevorzugte Verhaltensweisen anzupassen, für Optimierungszwecke Informationen über die Art der Nutzung unserer Website zu erhalten und personalisierte Werbung ausspielen zu können. Zu Werbezwecke können diese Daten auch an Dritte, wie z.B. Suchmaschinenanbieter, Social Networks oder Werbeagenturen weitergegeben werden.
Weitergehende Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung bei dem Unterpunkt Cookies.
Nachfolgend können Sie durch Anklicken des „Cookies zulassen“-Buttons Ihre Einwilligung dazu erteilen oder den Einsatz von Cookies und Tracking über den Button „Auswahl erlauben“ beschränken.
Hierbei handelt es sich um Cookies, die für die Grundfunktionen unserer Website notwendig sind (z.B. Navigation, Warenkorb, Kundenkonto), weshalb auf diese nicht verzichtet werden kann.
Diese Cookies ermöglichen es unserer Website, sich an bevorzugte Verhaltensweisen (z.B. Spracheinstellung) anzupassen. So lassen sich Informationen über die Art und Weise der Nutzung unserer Website sammeln, mit deren Hilfe wir unsere Website weiter für Sie optimieren können.
NextRoll und unsere Werbepartner verwenden auf dieser Website und im Internet Cookies und ähnliche Technologien, die personenbezogene Daten (z. B. Ihre IP-Adresse) erfassen und nutzen, um messbare und personalisierte Werbung für diese Website und andere Werbetreibende im Netzwerk von NextRoll auszuwählen und zu schalten und Ihre Nutzung unserer Websites unter Verwendung der Dienstleistungen von NextRoll zu analysieren und zu verstehen.
Auswahl erlauben
Cookies zulassen